Your are here: Biomechanical Solutions (EN) > Products > Motion analysis > Movecontrol Analysing System

Movecontrol Analysing System

MAS

At the beginning of each MOVECONTROL motion analysis an extensive anamnesis is raised (assessment of findings and medical history). Additionally the client is tested by special scientific functional and physiological tests that are well-accepted  by physiotherapists and in sports medicine. These tests are a permanent part of the MOVECONTROL motion analysis system and offer far more than a just kinematical, biomechanical view on the kinesic behavior and motion pattern. They allow additional statements about the functional mobility and constitution of the client. Therefore they have to be seen as a link for further therapy or training instructions by doctor, physiotherapist or sports trainer as well as for the athlete himself.

The new Movecontrol Analysing System revolutionizes the motion analysis

Due to the high precision marker tracking (automatic tracking) of marker points - which were especially developed by Fraunhofer Institute -  that are fixed to the clients body for determination of the joint angles, the assistant gets all data in the shortest possible time including complete image sequences and complex diagrams. This was not possible with previous systems. Up to now only a maximum of three image sequences could be interpreted including the risk that the most significant image sequences were ignored in the analysis.

The MOVECONTROL Analysing System is able to collect every single image of the entire movement stages of the client on the treadmill and to consider afterwards during the analysis. The result such is significantly accurate - comparable to the new modern radiologic multi-layer tomography such as CT or MRT in comparison to former X-ray photographs.

  • Technical data
  • Gait analysis tool
  • Characteristics
  • Gallery
  • Downloads

Technical data

Characteristics
  • Flexible and user guided handling of the program (concerning kind of analysis)
  • Simultaneous recording with up to 5 DV cameras
  • Usable in a single workstation solution as well as in a network solution
  • Client media center with search function for specific attributes
  • Easy burning of the video films and reports
  • Export function of the written report as .pdf and .rtf-file
  • Supported languages: German, English, French, Dutch
Minimal system requirement
Windows 7 (32 BIT)
2 GHz Dual Core
2 GB RAM
3 x Firewire port
CD-Rom drive
Screen resolution 1280 x 1024 pixels
 
Recommended system requirement
Windows 7 (64 BIT)
≥ 6- Core CPU
8 GB RAM
3 x Firewire ports
CD-Rom drive
Screen Resolution 1920 x 1080 Pixels

Neues Ganganalyse-Werkzeug

Vor allem bei Schmerzzuständen und Problemen aufgrund alltäglicher Belastung, bei Knie– und Hüftleiden sowie degenerativen Erkrankungen wie Arthrose, Osteoporose und Rheuma setzt das movecontrol Analysing System mit der speziellen Ganganalyse neue Maßstäbe.

Auf einer definierten Gangstrecke legt der Kunde eine gewisse Strecke im Gehen zurück, dabei folgt ihm ein Kamerawagen bestückt mit mehreren Kameras, die die Bewegungen aus den unterschiedlichen Perspektiven aufzeichnen. Hierbei entsteht eine umfangreiche Bild- und Datenmenge, die von den bisher verfügbaren Analysesystemen nicht komplett verarbeitet werden konnte.  Erst mit dem movecontrol Analysing System ist es überhaupt möglich, den Gang des Kunden mit gleicher Präzision wie bei einer Bewegungsanalyse auf dem Laufband zu betrachten bzw. präzise Aussagen über sein Gangverhalten zu treffen - und zwar nach international anerkannten Standards gemäß  O.G.I.G und Perry (Observational Gait Instructor Group, Ganganalyse nach Rancho Los Amigos National Rehabilitation Center, Los Angeles / USA – hierbei handelt es sich um eine von international renommierten Spezialisten entwickelte systematische Methode zur Beobachtung und Analyse des Gehens).

Besonderheiten

  • Variable Festlegung der Analyseintensität: klein / mittel / groß
  • Unterscheidung zwischen Gang- und Laufanalyse sowie Schnellauswertung (Quick-Tool)
  • Integration einer detaillierten Befundung: Persönliche Daten, Sportarten, Beschwerdelokalisation mit exakter Schmerzbeschreibung, Zielvereinbarung
  • Integration anerkannter sportmed. Funktionstests inklusive bebilderter Testanleitung
  • Im Capturing-Modus direkte Kontrolle der Videoaufzeichnungen über Videoplayer
  • Variable Festlegung der Aufnahmedauer
  • Schnelle Synchronisation der einzelnen Videostreams  anhand Einzelbilder
  • Auswertung von Standbild und 6 Einzelschritten  ermöglicht die Bildung von Mittelwerten
  • Die Individuelle Festlegung der einzelnen Gang- und Laufphasen
  • Integration eines intelligenten Trackingalgorithmus zur  vollautomatischen Markerverfolgung
  • Vereinfachung der exakten Platzierung der Markerstartposition durch Lupenfunktion und dynamische Hilfsskizzen
  •  Darstellung der einzelnen Winkelverlaufsdiagramme mit direkter Verknüpfung an die zugehörigen Einzelbilder
  • Auswertung folgender Winkel sind möglich: Achillessehne°, Fersenboden°, Q° (Knie-Varus/Valgus), Fußextension/-flexion°, Knieextension/- flexion °, Hüfteextension/- flexion °, Rumpfextension/- flexion °
  • Auswahl verschiedener Diagrammtypen: nominal, funktionell, Winkelgeschwindigkeit
  • Erstellung von Einzelbildern mit direkt eingezeichnetem Winkelwert (= Screenshot-Dokument)
  • Der „Realtime-Player“ ermöglicht die Wiedergabe der Filme in Echtzeitgeschwindigkeit, Slow-Motion,  „Bild für Bild“ (Optionen des Standard-Videoplayers sind integriert)
  • Die Notizfunktion ermöglicht das Hinzufügen von Anmerkungen sowie eigener Interpretation
  • Normwertgrafiken dienen dem direkten Vergleich mit den individuellen Kurvenverläufen
  • Die Darstellung  eines  „Knie-Weg-Verlaufes“  ermöglicht die Beurteilung der dynamischen Beinachsenstabilität.
  • Das "Walking-Doc" ist ein instrumentalisierter Ganganalysebogen, der gemittelt über 3 Schritte die Winkel von „Fußextension/-flexion°, Knieextension/- flexion °, Hüfteextension/- flexion °, Rumpfextension/- flexion °“  berechnet und diese mit den Normwerten von Perry (2003) abgleicht. Dieses Analysedokument dient der einfachen Beurteilung von Pathomechanismen bezogen auf das menschliche Gangbild und eignet sich daher perfekt für Physiotherapeuten, Orthopädie(schuh)techniker  sowie Bewegungsanalytiker.
  • Automatische Generierung von Analyseberichten (Arzt- und Patientenbericht): Die Inhalte des Reports legt  der User eigenständig fest und kann so die Komplexität des Berichtes bestimmen. Auch besteht die Möglichkeit einen individuellen Versorgungsvorschlag sowie Trainingsempfehlungen zu integrieren.
  • Die Verknüpfung mit einem 2D-Scanner ermöglicht das direkte Anhängen eines Fußscans.